HUBERT LOBNIG
Wohin verschwinden die Grenzen? Kam mizí hranice

Haus der Geschichte Österreich - Österreichische Nationalbibliothek

 

Rudolf Revisited - der Film, Dom Museum Wien 

 

Das Projekt Die Verwandlung - Borders are vacillating von Iris Andraschek und Hubert Lobnig fragt nach den Verwandlungen der Grenzen und des Grenzdiskurses nach dem Fall des Eisenerzen Vorhanges, dem Grenzabbau nach dem Schengener Abkommen und den Jahren der Flucht um 2015. Künstler*innen entwickeln ortsbezogene Arbeiten, die auf den vorhandenen Displays und in dem ehemaligen Grenzkontrollstreifen gezeigt werden. Zusätzlich steht den Künstler*innen für die Präsentation von Arbeiten das ehemalige, inzwischen privatisierte Grenzhaus, zur Verfügung.  Im Kino des Centers for the Future in Slavonice findet am 24. August nach der Eröffnung ab 17.30 ein Filmabend zum Thema Grenze, Flucht, Migration statt.

 






Empfindliches Gleichgewicht
Die Ausstellung „Empfindliches Gleichgewicht“ präsentiert in elf Räumen sowohl das autonome Schaffen, als auch gemeinsame Projekte der beiden Künstler_innen Iris Andraschek und Hubert Lobnig.
MORE»


SCHLAFENDE HUNDE Semperdepot, Wien

Die Ausstellung von Hubert Lobnig im Jahr 2016 im Rahmen der Reihe „wir zeigen“ 
im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien (Semperdepot)

MORE»


GRUFT BOUTIQUE, Mariahilferstra▀e/Barnabitengasse, Wien

Die Boutique von Iris Andraschek und Hubert Lobnig für allerlei wunderbare und wundersame Klamotten, die von und mit Gruft- KlientInnen gestaltet wurden. Ecke Mariahilferstraße/Barnabitengasse, 1060 Wien

MORE»


NACHBILDER (Invisible Paintings)
Wandmalerei im Neubau der Anton Bruckner Universität von Iris Andraschek und Hubert Lobnig, 2015
MORE»


WOHIN VERSCHWINDEN DIE GRENZEN? KAM MIZ═ HRANICE?

Eine Installation am Grenzübergang Fratres/Slavonice von Iris Andraschek und Hubert Lobnig mit Arbeiten von Katrin Hornek, Lukáš Houdek, Agnieszka Kalinowska, Franz Kapfer, Abbé J. Libansky, Zbigniew Libera, Heidi Schatzl, Johanna Tinzl & Stefan Flunger

MORE»


DIE BAUSTELLE, Dom Museum Wien

16 Bauarbeiter trugen im Rahmen einer streng choreographierten Performance, die im September 2013 in Wien stattfand, Material vom Karlsplatz durch die Kärntner Straße, der bekannten Fußgängerzone Wiens, bis zum Stephansplatz.

MORE»



II3II_