HUBERT LOBNIG
Wir ist schön

Nach "Reasons to Relate" im Vorjahr stellt flux23 diesmal konsequent das Schöne im Gemeinsamen in den Mittelpunkt. Versammelt werden Positionen, Kollektive und Arbeiten die sich mit dem gemeinsamen Erleben durch und mit Kunst beschäftigen.  

Hubert Lobnig & Iris Andraschek, Heinz-Frieder Adesamer, Karen Elliot, Hotel Butterfly, Terese Kasalicky, Franz Krummholz, Stefan Mann, Ernst Miesgang, Bettina Onderka, Julia Rakuschan, Christian Rebhan, unos – Theresa Schütz & Reiner Steurer, Franz Wedl

 

flux23 im T/abor, Taborstrasse 51, 1020 Wien, 17. – 26. Nov. 2016 

Geöffnet: Mi. – Fr. 16 – 19 Uhr, So 14 – 18 Uhr, zu den Veranstaltungen u. n. Vereinbarung 

 

Kunstgespräch mit Hubert Lobnig über die Fallen und Freuden sozial involvierter Kunst: Fr. 18. Nov. 2016, 19 Uhr


Wohin verschwinden die Grenzen? Kam mizí hranice

Eine Installation am Grenzübergang Fratres/Slavonice von Iris Andraschek und Hubert Lobnig mit Arbeiten von Katrin Hornek, Lukáš Houdek, Agnieszka Kalinowska, Franz Kapfer, Abbé J. Libansky, Zbigniew Libera, Heidi Schatzl, Johanna Tinzl & Stefan Flunger. Sommer 2014 bis Herbst 2016





Schlafende Hunde

Die Ausstellung von Hubert Lobnig im Jahr 2016 im Rahmen der Reihe „wir zeigen“ 
im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien (Semperdepot)

MORE»


Die Gruft Boutique

Die Boutique von Iris Andraschek und Hubert Lobnig für allerlei wunderbare und wundersame Klamotten, die von und mit Gruft- KlientInnen gestaltet wurden. Ecke Mariahilferstraße/Barnabitengasse, 1060 Wien

MORE»


Nachbilder (Invisible Paintings)
Wandmalerei im Neubau der Anton Bruckner Universität von Iris Andraschek und Hubert Lobnig, 2015
MORE»


In Relation to Places and Time
Hubert Lobnigs Fotoarbeiten entstanden während seines mehrmonatigen Aufenthalts in New York, bei dem der Künstler die Möglichkeit hatte solitäre Szenen und Interaktionen auf den Dächern der Stadt zu beobachten.
MORE»


Wohin verschwinden die Grenzen? Kam mizÝ hranice?

Eine Installation am Grenzübergang Fratres/Slavonice von Iris Andraschek und Hubert Lobnig mit Arbeiten von Katrin Hornek, Lukáš Houdek, Agnieszka Kalinowska, Franz Kapfer, Abbé J. Libansky, Zbigniew Libera, Heidi Schatzl, Johanna Tinzl & Stefan Flunger

MORE»


Die Baustelle, Dommuseum Wien

16 Bauarbeiter trugen im Rahmen einer streng choreographierten Performance, die im September 2013 in Wien stattfand, Material vom Karlsplatz durch die Kärntner Straße, der bekannten Fußgängerzone Wiens, bis zum Stephansplatz.

MORE»


DIE BAUBESPRECHUNG

Eine Skulpturengruppe von Iris Andraschek und Hubert Lobnig in Hainburg, 2013

MORE»


Das ist wirklich hier passiert - This really happened here
«Das ist wirklich hier passiert» ist ein umfangreiches Recherche- und Ausstellungsprojekt zu Alternativen der politischen, sozialen und kulturellen Entwicklung Kärntens
MORE»


TURNERTEMPEL - SUCHE NACH EINER REFLEXIVEN ARCH─OLOGIE

Das Projekt des Teams Andraschek/Lobnig und Auböck/Kárász wurde von der Jury zur Umsetzung ausgewählt. Die Fertigstellung ist für Herbst 2011 geplant.

MORE»


WOHIN VERSCHWINDEN DIE GRENZEN? Kam mizÝ hranice?

Eine temporäre Installation von Iris Andraschek und Hubert Lobnig am Grenzübergang Fratres/Slavonice  

MORE»


LIFE BETWEEN BUILDINGS LEBENSBAUM UND KALASCHNIKOW Forum Campus Krems
Sie sind in die Betonfläche eingelassen, liegen im Rasen und nisten sich in den Gebäuden ein, schlüpfen unter der Glasfassade hindurch ins Innere.
MORE»



II3II_